Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis zeichnet herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die Geschichte, Wirkungen und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Der Preis wird im zweijährigen Rhythmus verliehen und jeweils Anfang Dezember anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte überreicht.

Aktuelles


Call for Entries

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis startet in die 10. Wettbewerbsrunde

[mehr]


Partner im „Wertebündnis Bayern“

Veranstalterkreis des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises in Kreis der Bündnispartner aufgenommen, Menschenrechts-Bildung ist Wertevermittlung

[mehr]


Ausschreibung beginnt im April 2016

Zum 10. Mal wird im Frühjahr 2016 der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis ausgeschrieben / Filme über Menschenrechtsverletzungen und gelingende Verteidigung der Menschenrechte Teil zivilgesellschaftlichen Engagements

[mehr]


Ein Preis für den Preis

Der SignsAward 2015 in der Kategorie "Engagement in der Kommunikation" geht an den Veranstalterkreis und sein Bildungskonzept für den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis

[mehr]

Quick Links

Presse | Newsletter | Impressum

Interviews Preisverleihung

Elisabeth Golzar (Verein "all inclusive")
Preisträgerin „Amateure“
zum Interview

 

 

Behrooz Karamizade,
Preisträger „Bildung“
zum Interview

Caroline Walter,
Preisträgerin „Magazinbeitrag“
zum Interview

Guido Holz,
Preisträger „Kurzfilm“
zum Interview

Claudia Roth,Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags
zum Interview

Thomas Sessner,
Jury
zum Interview

Christoph Süß,
Moderator
zum Interview

Klaus Ploth,
Vertreter Veranstalterkreis
zum Interview