Deutscher Menschenrechts-Filmpreis beim DOK.fest München

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis erhält die Gelegenheit, in einer eigenen Veranstaltung den Film „Camp 14 – Total Control Zone“ zu präsentieren.




Fast schon Tradition: Das DOK.fest München lädt einen Preisträger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises zum Festival ein. Diesmal dabei: "Camp 14 - Total Control Zone" von Marc Wiese.

In Kooperation zwischen dem DOK.fest München, dem Veranstalterkreis des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises sowie refugio München, dem Beratungs- und Behandlungszentrum für Flüchtlinge und Folteropfer läuft "Camp 14" in der Reihe DOK.special am 14. Mai 2015 um 11.30 Uhr im ARRI Kino.

Im Anschluss an die Filmpräsentation diskutieren Anni Kammerlander (refugio München) und Ronny Hübner (Amnesty International, Nordkorea-Gruppe) über den Film und seinen Protagonisten. Weitere Informationen hier.

Quick Links

Presse | Newsletter | Impressum

Interviews Preisverleihung

Heidi Specogna
Preisträgerin Langfilm
zum Interview

Alexander Bühler
Preisträgerin „Magazinbeitrag“
zum Interview

Arkadij Khaet
Preisträger „Bildung“
zum Interview

Manuela Bastian,
Preisträgerin "Hochschule"
zum Interview

Sonja Elena Schroeder,
Preisträgerin "Amateure"
zum Interview

Prof. Dr. Dr. hc Heribert Prantl,
Gastredner
zum Interview